Hey meine Lieben

Auch Alpenbauer war einer der Sponsoren bei unserem „Sommernachtstraum“ – Bloggertreffen. Eine doch sehr große Auswahl an Tüten gefüllt mit leckeren Bonbons wurde uns zur Verfügung gestellt und wir konnten uns jeder 2 Sorten raussuchen und sie auf Herz und Nieren testen. 
Ich habe mich für die etwas ausgefallenere Sorte „Entspannung“ und die klassische Sorte „Salbei“ entschieden.


Alpenländliche Tradition und bayerische Innovation – wo so viel Kompetenz drin steckt, steht auch die Bonbonmanufaktur Alpenbauer drauf. Das heißt für Sie: Bonbonvielfalt in Vollendung mit überraschend unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Aus sorgfältig ausgewählten Zutaten und nach teils traditionellen, teils ganz innovativen Rezepten hergestellt, ist Alpenbauer überall dort zu finden, wo es gute Bonbons gibt.

Alpenbauer unterscheidet in drei verschiedenen Bonbonsorten, 
Klassic-Bonbons, Bachblüten-Bonbons und Bio-Bonbons.

Klassik-Bonbons:
> 20 Kräuter
> Salbei-Kräuter
> Ingwer-Limette / Ingwer-Orange
> Ingwer-Kirsch
> Mango-Orange
> Waldbeeren
> Wassermelone
> Hibiskus-Apfel-Chai
> Bayrisch Malz

Bachblüten-Bonbons:
> Entspannung
>Optimismus

Bio-Bonbons:
> 20 Kräuter
> Salbei-Kräuter
> Ingwer-Kräuter
> Ingwer-Limette / Ingwer-Orange

Bachblüten Bonbons „Entspannung“
 
„Fruchtige Erdbeere verschmilzt mit lieblicher Vanille. Was schon beim Lesen so angenehm auf der Zunge zergeht, entfaltet beim Lutschen seine ganze wohltuende Wirkung – im Zusammenspiel mit der original Bachblütenessenz, die ganz und gar auf Entspannung abgestimmt ist. Entsprechend heißt die neue Bonbon-Sorte von Alpenbauer auch: Entspannung. Lehnen Sie sich bei diesem außergewöhnlichen Genuss unbeschwert zurück. Für die Zubereitung verwenden wir ausschließlich Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau.“


Zutaten: 
Glucosesirup*, Zucker*, Säuerungsmittel: Citronensäure, Bachblütenextrakt (0,5 %)*, Natürliches Aroma, Färbendes Lebensmittel: Aroniasaftkonzentrat*.

* Rohstoffe aus kontrolliert ökologischem Landbau

Meine Erfahrungen:

Wie fast jeder Bonbon ist auch dieser mit einem farblich passenden Papier umhüllt. Zusätzlich ist noch das Herstellerlogo darauf gedruckt. 
Der Bonbon schmeckt sehr lecker nach Erdbeere mit einem Hauch von Vanille, genau mein Geschmack. Ich habe die Tüte schon fast leer und der Bericht ist schon fast fertig ^^
Für mich hat der Bonbon eine doch recht kurze Lutschdauer, da er durch den flüssigen Kern schnell weich wird und ich in die Versuchung gerate ihn als Kaubonbon zu missbrauchen. 
Auch der flüssige Kern schmeckt er lecker nach Erdbeere und Vanille. Jedoch könnte der Bonbon einen größeren flüssigen Kern haben und im allgemeinen auch etwas großer sein, damit man langer was vom Geschmeck und Lutschverknügen hat.

 
Klassik Bonbons „Salbei-Kräuter“


„Schon in der Antike wurde Salbei als Universalheilmittel verwendet. Besonders die ätherischen Öle des Salbeis wirken anregend und entzündungshemmend. Für unsere Salbei-Kräuter-Bonbons verwenden wir neben wildem Salbei die Konzentrate aus 19 erlesenen Kräutern, die dieses Bonbon zu einem Genusserlebnis mit wohltuender Wirkung werden lassen.“
 

Gefüllte Bonbons mit 19 erlesenen Kräutern aus der Natur: 
Salbeiblätter, Süßholzwurzeln, Spitzwegerichblätter, Brombeer-Blätter, Pfefferminzblätter, Kornblumenblüten, Holunderblüten, Fenchel-Früchte, Isländisch Moos, Lindenblüten, Kamillenblüten, Malvenblüten, Ringelblumenblüten, Schlüsselblumenblüten, Bibernellwurzeln, Schafgarben- Kraut, Klatschmohnblüten, Sternanisfrüchte, Wollblumenblüten, Thymiankraut.

Zutaten: 
Glucosesirup, Zucker, Salbeiextralt (1.13 %), Säuerungsmittel: Citronensäure, Vitamin C, Kräuterextrakt (0,12 %), Salbeiöl (0,02 %), Natural Eucalyptus Mint Flavouring, Natürliches Menthol

Meine Erfahrungen:

Auch dieser Bonbon ist mit einem zusätzlichen Papeir umhüllt, das das Firmenloge aufgedruckt hat.
Ich weis das Salbe nicht jedermanns Geschmack ist. Ich jedoch mag es sehr gern nicht nur wenn ich erkältet bin, auch nur mal so für zwischendurch mag ich es. 
Neben dem Salbe, der doch sehr markant hervorschmeckt ist auch ein Hauch von Eucalyptus zu schmecken. Auch dieser Bonbon hat einen flüssigen Kern und auch hier finde ich das dieser gern größer ausfallen könnte, wie auch der Bonbon im allgemeinen.

Fazit:

Alles in allem habe ich mir die passende Sorten ausgesucht und kann beide auch wärmstens empfehlen. Ich werde mir auch noch Wassermelone und Hibiskus-Apfel-Chai mal besorgen, denn diese sprechen mich doch auch sehr an. 

 
Kennt ihr die Firma Alpenbauer bereits?
Lutscht ihr auch gern mal einen Bonbon?


Sonnige Grüße http---signatures.mylivesignature.com-54493-189-1FD95811D74F28ABA24799FE74EC8989

*PR-Sample
Alpenbauer – bayrische Bonbonlutschkultur
Markiert in:             

4 Gedanken zu „Alpenbauer – bayrische Bonbonlutschkultur

  • 15. Mai 2015 um 6:11
    Permalink

    Huhu 🙂
    Ich liebe Bonbons und bin schon gespannt auf die, die ich mir ausgesucht habe 🙂 Mein Test damit wird morgen beginnen und… ach egal, ich hol mir jetzt ein Bonbon 😀

    Liebste Grüße
    Andrina <3

    Antworten
    • 15. Mai 2015 um 9:47
      Permalink

      Hey

      Ich freue mich schon sehr auf deine Meinung 😀

      Sonnige Grüße
      Franzy^^

      Antworten
  • 29. Mai 2015 um 7:58
    Permalink

    Die Erdbeere werde ich auch als nächstes probieren! 🙂
    Mein absoluter Favorit im Moment: Mango-Orange *jummie*

    Liebe Grüße

    Antworten
    • 29. Mai 2015 um 9:48
      Permalink

      Hey

      Du kleiner Mango-Fan 😉
      Ja Erdbeere ist echt lecker 🙂

      Sonnige Grüße
      Franzy^^

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.