Ihr könnt euch nicht vorstellen wie ich mich gefreut habe, als mir die Postbotin ein kleines weißes Paket in die Hände drückte auf dem „Cosnova“ stand. Ich kann es jetzt noch nicht ganz glauben, aber ich hatte doch tatsächlich mal Glück und durfte vorab einige Produkte aus einer Limited Edition testen, die es noch nicht zu kaufen gab. Und nun möchte ich euch meine Erfahrungen gern mitteilen und eventuell kann ich euch von dem ein oder anderen Produkt auch begeistern.

All That Greys

P1030558

 

Das Design dieser LE gefällt mir persönlich sehr gut. Es ist schlicht gehalten und kommt ohne viel Schnickschnack daher. In dieser LE dreht sich alles um die Trendfarbe 2016 – GRAU. Die LE gibt es ab Mitte November bis Mitte Dezember und soll uns in die Zeit der 20er Jahre entführen, die sogenannten „Roaring Twenties“.
Nun habe ich mich in den letzten Tagen mit den Produkten auseinander gesetzt und ob ich mich nun in die Zeit der 20er Jahre zurückversetzt fühle und wie mir die Produkte gefallen erfahrt ihr nun.

 

P1030560

P1030561

P1030562

 

smokey eye pencil

P1030647

01 back to black / 02 greyt times

Die smoky eye pencils haben ihre Farbe in der Kappe und bei jedem Öffnen bleibt diese an dem gefederten Schwammapplikator hängen und man kann die Farbe mühelos auf des Lid auftragen und gleichzeitig noch verblenden. Die Theorie und die Idee dahinter gefällt mir sehr gut, nur Bedarf es etwas Übung in der Umsetzung. Schnell ist mal zu viel auf dem Applikator und es brösselt alles auf die Wange oder man versucht vergebens etwas auf den Applikator zu bekommen um wenigstens etwas Farbe auftragen zu können. Hier fällt das Dosieren unheimlich schwer. Beide Farben sind sehr gut pigmentiert und man benötigt auch keine Base um sie zu intensivieren. Auch die Haltbarkeit ohne Base ist den ganzen Tag über gewährleistet.

Alles in allem sind die beiden smokey eye pencils gut aber man brauch eben etwas Übung im Umgang, sonst wird es schnell fleckig und unschön

Um 2,99 €

P1030649

P1030667

 

lipgloss Kiss and tell!

 

P1030630

Ein wunderschöner Rosenholzton mit einem glossy-glänzendem Finish. Der Duft gefällt mir besonders gut. Leicht süss und nach Maschmellows duftet er. Er lässt sich gut mit dem Flock-Applikator auftragen und färbt die Lippen in ein sehr helles nicht 100% deckendes Rosé.

Leider klebt der Gloss unheimlich doll. Ich empfinde es als sehr unangenehm und nicht tragbar. Bereits nach wenigen Minuten musste ich ihn wieder abnehmen, da ich das Gefühl hatte das er mir den Mund zu klebt.  Ich weiß jetzt nicht ob das bei dem dunklen Ton auch so ist, wenn ja wäre es unheimlich schade, da ich diesen gern gekauft hätte. Aber unter den Umständen ist er für mich absolut nicht tragbar.

Um 1,99 €

P1030633

P1030644

P1030729

02 that´s what rose would do

 

 

nail polish Gatsby’s collection!

 

P1030573

01 back to black / 04 girl with a pearl

Gleich zwei Lacke die unterschiedlicher nicht sein können durfte ich testen, die 01 back to black und die 04 girl with a pearl. Das aüßere Erscheinungsbild gefällt mir sehr gut. Ich mag  diese eckigen Flackons und die breiten eckigen Deckel sehr gern, da sie gut in der Hand liegen und das Auftragen unheimlich erleichtern. Der Deckel ist aus Plastik und in ihn integriert ist der Pinsel, der nicht zu breit und nicht zu schmal ist und an der Spitze gerade geschnitten ist. Der Lack lässt sich mit ihm problemlos auftragen und wird weder streifig noch fleckig.

P1030576

P1030602

Ich finde bei der 01 den Namen „back to black“ etwas irreführend, da er für mich nicht schwarz ist, sondern eher ein dunkles grau mit silbernem Schimmer. Aber das ist ja immer Ansichtssache und an sich auch nicht weiter relevant. Es lässt sich sehr gut auftragen und bereits zwei dünne Schichten sind deckend und er trocknet auch sehr schnell. Der versprochene pearly-matt-Effekt ist definitiv gegeben und sieht wunderschön aus. Einziges Manko ist die Haltbarkeit auf den Nägeln. Er ist bei mir bereits nach nicht mal 24 Stunden in recht großen Platten vom Nagel abgeplatzt. Ich denke dem kann man mit einem Überlack entgegen wirken, jedoch geht dann der tolle pearly-matt-Effekt verloren.

P1030606

P1030609

P1030599

Der zweite Lack den ich testen durfte trägt den passenden Name girl with a pearl. Er ist nicht schneeweiß, sondern kommt in einem leicht ergrautem weiß daher, genau so wie die Perle einer Muschel, diese sind ja bekanntlich auch nicht komplett weiß. Auch dieser lässt sich problemlos auf die Nägel auftragen, deckt in zwei dünnen Schichten und trocknet schnell durch. der versprochene high-gloss- Effekt ist meines Erachtens gegeben. Bei diesem Lack ist die Haltbarkeit auf den Nägeln sehr gut. Selbst nach zwei Tagen waren nur kaum sichtbare Abschürfungen an der Nagelspitze zu sehen.

Auch wenn die Haltbarkeit des dunklen Lackes nicht so toll ist, gefallen sie mir doch beide sehr gut und ich werde mir die anderen drei Farben mit Sicherheit auch noch genauer anschauen.

Um 1,99 €

 

nail stickers Pearls & lace.

 

P1030620

01 dressed in lace & pearls

Um passende Akzente auf den zuvor aufgetragenen Lack zu setzen gibt es noch die Nailsticker Pearls & Laces. Mit dem schwarzen Spitzenband, was man individuell zuschneiden kann und den hellen Perlen, lassen sich die Nagel individuell und passend zum Thema verschönern. Das Spitzenband lässt sich problemlos zuschneiden und auf den Nagel aufbringen. Hier ist es von Vorteil, wenn man eine Pinzette nutzt, da man sonst mit den Fingern die Haftfestigkeit des Klebers herabsetzen kann.

Die Perlen lassen sich schon etwas schwerer vom Untergrund entfernen und auf den Nagel aufbringen. Oftmals bleibt der kleine Klebepunkt an der Folie hängen, sodass es besser ist wenn man sie in  den noch feuchten Nagellack einlegt. Auch gut ist wen man zum Abschluss noch bei beidem mit einem klaren Lack drüber geht um so die Haltbarkeit zu verlängern. Die Perlen fallen sonst recht schnell ab und auch das Spitzenband zerkratzt mit einem Überlack nicht so schnell.

Um 1,49 €

 

P1030622

 

corner lashes

 

P1030681

01 a little party never killed nobody

Die künstlichen Wimpern sind zum akzentuieren und verdichten der eigenen Wimpern gedacht. Sie sind nur für die äußeren zweidrittel gedacht und wirken somit auch natürlicher und nicht zu extrem. So im Alltag trage ich keine Künstlichen Wimpern, nur zu besonderen Feierlichkeiten oder um ein Make-up zu unterstreichen. Die Wimpern lassen sich problemlos anbringen und halten, dank des dazugehörigen Klebers sehr gut. Bereits nach kurzen Anpassen und dem ersten Versuch saßen sie dort wo ich sie haben wollte. Etwas ungewohnt ist es schon, gerade wenn man nur selten künstliche Wimpern trägt aber man gewöhnt sich sehr schnell daran und merkt sich gar nicht mehr.

Mir gefallen die Wimpern sehr gut und ich denke ein Paar werde ich mir noch hinlegen, sollte sich mal eine Gelegenheit zum Tragen bieten.

Um 2,49 €

 

hair bandeau Turn back time!

 

P1030570

01 ladies´ choice

Das Haarband ist mit silberfarbenen Pailletten besetzt und passt sehr gut in die LE. Es versprüht den Charm der 20iger Jahre und erinnert an den legendären Charlston-Look. Es ist sehr sauber gearbeitet und ist am Hinterkopf mit einem Gummiband versehen, damit es sich auch jeder Kopfform perfekt anpassen kann. Mir gefällt das Haarband sehr gut, jedoch würde ich es nicht wie beim Charlston-Lok üblich auf der Stirn tragen, sondern eher am Oberkopf, wie eine Art Haarreifen.

Um 1,99 €

P1030566

P1030613

 

Natürlich habe ich mit den Produkten auch meinen eigenen Look passend zum Thema kreiert, den ich euch nicht vorenthalten möchte.

 

P1030690ja

P1030694

 

Wie bereits erwähnt würde ich das Haarband sonst anders tragen, jedoch passt es hier sehr gut zum Rest des Look´s. Im Augeninnenwinkel habe ich den smokey eye pencil in der Farbe 02 greyt times aufgetragen und im äußeren V die 01 back to black. Die corner lashes habe ich nach dem ich meine Wimpern einmal getuscht habe angebracht und um die Klegefläche etwas zu verstecken habe ich noch einen Lidstrich mit Flüssigeyeliner gezogen. So fällt es gar nicht auf das ich künstliche Wimpern trage. Der Gloss selber ist sehr dezent und fällt kaum auf.

 

P1030744

 

Um den doch recht schlichten und unauffälligen pearl-farbenen Lack aufzuwerten und ihm das gewisse etwas zu verleihen habe ich das schwarze Spitzenband zugeschnitten und mit Hilfe einer Pinzette auf den Nagel aufgelegt, leicht an gedrückt und noch zusätzlich mit einem klaren Lack fixiert.

 

P1030802

 

Auf den dunklen Grauton habe ich drei der Perlen aufgelegt. Jedoch bin ich für das Bild nicht mit einem Überlack drüber gegangen, da sonst der tolle pearly-matt-Effekt verloren gegangen wäre. Natürlich haben die Perlen nicht sehr lange auf meinen Nägeln verweilt. Aber es gibt einen tollen Effekt.

 

Folgende Produkte sind noch Bestandteil dieser LE:

  • eyeshadow palette für 4,99€
  • porcelain loose face & body powder für 3,29€
  • lipgloss Kiss and tell! in der Farbe 01 roaring red für 1,99€
  • Nail Polish in den Farben 02 step into the grey zone, 03 greyt times und 05 roaring red zu je 1,99€

 

Mein absolutes Highlight ist der dunkle Lack, auch wenn die Haftfestigkeit nicht wirklich gut ist, gefällt mir besonders der Effekt unglaublich gut. Auch die corner lashes finde ich sehr schön und nicht zu auffällig. Ein totaler Reinfall für mich ist der Gloss. Einen so unglaublich klebrigen und auf den Lippen unangenehm anfühlende Gloss habe ich bis jetzt noch nicht besessen. Klar, ist es gerade bei Glossen sehr schwer sie nicht all zu klebrig zu gestalten aber bei diesem ist es mir einfach zu extrem.

 

Wie gefällt euch die LE?

Habt ihr sie schon in den Läden entdecken können?

Sonnige Grüße http---signatures.mylivesignature.com-54493-189-1FD95811D74F28ABA24799FE74EC8989

*PR-Sample

essence „All That Greys“ LE
Markiert in:         

3 Gedanken zu „essence „All That Greys“ LE

  • 15. November 2015 um 15:35
    Permalink

    Wow die Sachen sehen toll aus
    Da würde ich mir auch so einiges raus nehmen.
    Toller Bericht

    Antworten
    • 15. November 2015 um 18:56
      Permalink

      Hey

      Ja ich finde die LE auch sehr gelungen

      Sonnige Grüße
      Franzy

      Antworten
  • 15. November 2015 um 19:57
    Permalink

    Vielen Dank! Für mich wäre da nichts bei in dieser LE.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.