Wer hat sie nicht, diese unangenehmen und meist schmerzhaften Hautveränderungen. Seien es nun nur kleine Pickelchen oder weit größere Entzündungen. Der ein oder andere wird irgendwann in seinem Leben mal damit zu kämpfen haben. Auch ich habe so meine Probleme mit meiner Gesichtshaut. Oft ist sie sehr trocken, spannt und ist gerötet. Dies versuche ich nun schon seit Jahren mit mehr oder weniger Erfolg in den Griff zu bekommen.

Vor einiger Zeit entdeckte ich ein Produkt, was mir auf Anhieb zusagte und ich wusste, das ich es unbedingt probieren wollte.

 

Rosacea Cream von Gladskin

 

P1020854

 

Mir ist bewusst, das ich keine starke oder ausgeprägte Rosacea habe, jedoch kämpfe ich, besonders in der kalten Jahreszeit, immer wieder mit geröteten Hautstellen, die auch ab und an mal Jucken oder gar brennen.

 

Doch was genau ist eine Rosacea und wie kann sie entstehen? Wer ist oftmals betroffen und was kann man machen um ihr entgegen zu wirken? – Fragen die ihr euch jetzt sicherlich auch stellt und ich die ich euch gern beantworten möchte. 🙂

Eine Rosacea ist eine Hauterkrankung von der meist Männer wie Frauen im Alter zwischen 30 und 60 Jahren betroffen sein können. Es wird vermutet, das Bakterien an der Erkrankung mit beteiligt sind, jedoch weiß man bis heute nicht den genauen Grund der Erkrankung. Meist sind Nase, Wangen ,Kinn, Mund und Augen betroffen und erkennbar ist die Rosacea an geröteten Hautstellen, die Jucken oder auch brennen können. Durch Stress, Hitze, Kälte, Alkohol, warme Getränke und stark gewürzten Speisen können die Symptome verschlimmert werden. In extremen Fällen, können auf den geröteten Stellen noch Pusteln, Beulen und Entzündungen entstehen, die auch Wochen später noch erkennbar sind. Das ist bei mir zum Glück noch nicht der Fall. Aber ich merke, besonders im Winter, das ich doch sehr mit den geröteten und gereizten Stellen zu kämpfen habe. Besonders schlimm ist es bei mir im oberen Wangenbereich und an den Nasenflügeln.

 

Die Rosacea Creme von Gladskin verspricht nun die Probleme die mit einer Rosacea einher gehen zu minimieren bzw. zu bekämpfen. Und das mit Hilfe des Inhaltsstoffes Staphefekt SA. 100 C2.4, dieser soll den Staphylococcus aureus Bakterium, welches oftmals für die Symptome verantwortlich ist, bekämpfen.

 

P1020853

 

Herstellerangaben:

„Verringert Rötungen und Pickel
Enthält das aktive Enzym Staphefekt™
Frei von Antibiotika
Für die dauerhafte Anwendung geeignet. Keine Nebenwirkungen bekannt
Hypoallergen und dermatologisch getestet
Frei von Parfüm, Parabenen, Alkohol und Säuren“

Inhaltsstoffe:

Aqua, Propylene Glycol, Vaselinum Album, Cera Cetomacrogolis Emulsificans, Paraffinum Liquidum, Glycerin, Arginine HCL, Sodium Chloride, Tromethamine, Staphefekt SA. 100 C2.4 (Wirkstoff), Calcium Chloride

 

Eine sehr überschaubare und für mich gute Inhaltsstoffliste. Es sind keine Duftstoffe, Alkohole oder der gleichen enthalten, was ich sehr begrüße.

 

P1020856

 

Seit nun mehr vier Wochen nutze ich die Creme jeden Morgen und Abend. Durch den Pumpspender lässt sich sich sehr gut dosieren und bereits ein Pupstoß reicht für mich aus. Sie ist absolut geruchsneutral und läßt sich sehr leicht in die Haut einarbeiten. Bereits nach weniger als 3 Minuten ist sie bei mir komplett eingezogen und hinterlässt nur ein weiches und gepflegtes Hautgefühl.

 

P1020857

 

Laut Hersteller, sollte man die Creme direkt nach der Reinigung des Gesichtes auftragen und ca. 5 bis 10 Minuten einwirken lasse. Eventuelle Rückstände können nach der Zeit und bei Bedarf mit einem Kosmetiktuch vorsichtig entfernt werden. Und wen man möchte, können danach noch weitere Pflegeprodukte genutzt werden. Je nach dem was man selbst noch nutzen möchte bzw. wonach die Haut verlangt.

Ich habe dann bei Bedarf noch das ein oder andere Serum benutzt und auch meine Nachtpflege und der Sonnenschutz kam nicht zu kurz.

Im übrigen hat die Firma Gladskin nicht nur Produkte für Rosacea geplagte Haut, sondern auch für Akne, Ekzeme und Hautreizungen gibt es genau die richtigen Produkte.

 

P1020860

 

Fazit:

 

Auch wenn sich jetzt das Hautbild noch nicht von Grund auf geändert hat, so kann ich doch sagen, das die betroffenen Stellen weniger empfindlich sind. Auch wenn ich jetzt mal 2 Stunden mit meinem Sohn spazieren gehe, habe ich nicht sofort ein knallrotes Gesicht, sondern es dauert länger eh sich dies einstellt. Meine Haut hat allgemein ein viel besseres Erscheinungsbild bekommen. Die kleinen Äderchen an der Nase sind nicht mehr so sehr hervortretend und auch die Wangen erscheinen nicht mehr so rot.
Ich kann die Creme aktuell wirklich nur wärmstens empfehlen und jeder der von Rosacea geplagt ist, sollte sich die Creme unbedingt mal näher anschauen.

Und wenn ich euch jetzt neugierig gemacht habe und ihr noch mehr erfahren wollt, dann schaut einfach auf der Wegseite vorbei:

Gladskin

 

Habt ihr auch Probleme mit der Haut?

 

Sonnige Grüße http---signatures.mylivesignature.com-54493-189-1FD95811D74F28ABA24799FE74EC8989

*PR-Sample

Gladskin – Rosacea Cream
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.