Gesichtsreinigungsprodukte gibt es ja wie Sand am mehr. Seit langer Zeit suche ich schon den richtigen für mihc aber gefunden habe ich ihn bis jetzt noch nciht.

Seit einiger Zeit nutze ich einen Ölreiniger von IsaDora und wie er mir gefällt und ob ich ihn empfehlen kann, erfahrt ihr nun.

 

IsaDora Caring Cleansing Oil

 

 

Herstellerangaben*:

„Make-up Entferner auf Ölbasis. Sanft und gründlich, entfernt auch wasserfestes Make-up.

• Der perfekte Entferner für den langhaltenden ultra MATT Liquid Lipstick.
• Enthält feuchtigkeitsspendende und reichhaltige Öle zur Pflege der Haut.
• Macht die Haut weich und zart.
• Praktische Pumpsprühflasche für einfache und perfekte Dosierung.“

 

Anwendung*:

1. Sprayen Sie 2-4 Dosierungen auf ein Wattepad und entfernen Sie das Make-up im Gesicht, Augen oder Lippen.
2. Mit einem neuen Wattepad oder lauwarmem Wasser Make-up Reste sanft entfernen.

 

Inhaltsstoffe*:

Ethylhexyl Palmitate, C12-15 Alkyl Benzoate, Octyldodecanol, Sorbeth-40 Hexaoleate, Isopropy Myristate, Caprylic/Capric Triglyceride, Helianthus Annuus Seed Oil, Triticum Vulgare Germ Oil, Borago Officinalis Seed Oil, BHT, Tocopheryl Acetate, CI60725, CI61565

 

 

Untergebracht ist das Öl in einer durchsichtigen Flasche mit leicht bläulicher Färbung. Die 100 ml kosten um die 14€ bei Douglas. Dank des Pumpspenders lässt sich das Öl leicht und präzise dosieren. Das Öl ist flüssig aber nicht so flüssig wie Wasser, eben wie ein Öl. er Duft ist so gut wie nicht wahrnehmbar, was mir sehr gut gefällt.

Etwa drei Pumphübe benötige ich für das Entfernen meines Make ups. Wobei es hier darauf ankommt wie stark man geschminkt ist. Wenn man zum Beispiel noch einen flüssigen Eyeliner und stark pigmentierten Lidschatten nutzt, kann es sein das man noch einen vierten Pumphub benötigt. Aber bei einem normalen Tagesmake up reichen drei aus. Ich gebe mir die gewünschte Menge in die Handflächen und trage es dann in kreisenden Bewegung auf mein Gesicht auf. An de Augen und Lippen massiere ich es intensiver ein, damit sich auch alles gut lösen kann. Im Anschluss nehme ich das Öl und das entfernte Make um mit Wasser ab.

Die Haut fühlt sich nach der Anwendung sehr sauber und weich an. Man merkt richtig wie die Pflegenden Öle auf die Haut wirken. Weder ein Spannungsgefühl und vergleichbares stellte sich bei mir ein. Es entfert auch zuverlässig wasserfestes Make up und das alles ohne die Haut zu reizen.

 

Kajal – Eyeliner – Maskara – Foundation – Blush – Lipenstift – Liquid Lipstick – Augenbraunstift

Kurz nach dem Aufemulgieren

Nach dem Abwaschen mit Wasser

 

Fazit:

Ich kann den Ölreiniger ohne weiteres empfehlen. Der Preis wirkt im ersten Moment etwas hoch, aber da man nur sehr wenig benötigt reicht der Reiniger sehr lange. Zudem pflegt er die Haut und sogt für ein zartes Hautgefühl.

 

Kennt Ihr den Ölreiniger schon?

Welche Reinigungsprodukte nutzt ihr aktuell sehr gern?

 

Sonnige Grüße 

 

PR-Sample

*Quelle: http://www.isadora.com/de/products/caring-cleansing-oil/caring-cleansing-oil-/

IsaDora Caring Cleansing Oil
Markiert in:         

4 Gedanken zu „IsaDora Caring Cleansing Oil

  • 24. März 2017 um 13:40
    Permalink

    Dafür, dass er nicht reizend wirkt und auch sonst ein gutes Hautgefühl verleiht, finde ich den Preis angemessen. Und die Reinigungsleistung scheint ja auch ganz gut zu sein. IsaDora verwende ich sowieso recht gern, daher habe ich mir das Produkt mal vorgemerkt. 🙂

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    Antworten
    • 28. März 2017 um 10:25
      Permalink

      Hey

      Ja, die Reinigungsleistung ist recht gut. Okay, beim Preis scheiden sich die Geister aber das muss jeder für sich entscheiden.

      Sonnige Grüße
      Franzy

      Antworten
  • 24. März 2017 um 17:05
    Permalink

    Hallo danke für den interessanten Bericht, kenne den Ölreiniger noch nicht. Da ich mich nicht oft schminke, reicht mir Gesichtsseife. Verwende aktuell eine von Manna, die mag ich total gerne. lg

    Antworten
    • 28. März 2017 um 10:28
      Permalink

      Hey

      Gut, wenn man sich nicht so oft schminkt muss man auch keinen Speziellen Reiniger kaufen.
      Bei Seife wäre ich aber vorsichtig, da diese meist basisch sind und somit den pH-Wert der Haut zu sehr ins basische drücken. Somit können unerwünschte Hautfeinde mal schnell die Haut angreifen.

      Sonnige Grüße
      Franzy

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.