Besonders in den kalten Monaten habe ich vermehrt Probleme mit trockener und schuppiger Haut. Daher nutze ich in der Zeit gern Produkte die besonders gegen diese Symptome wirken.

Seit einier Zeit nutze ich einen Duschöl-Balsam von Salthouse und da er mir so gut gefällt, möchte ich ihn

Salthouse Totes Meer Duschöl- Balsam

 

 

Herstellerangaben:

„Das intensiv pflegende Duschöl-Balsam kombiniert wertvolle Mineralsalze aus dem Toten Meer mit reichhaltigem Traubenkern- & Sojaöl. Es mildert Spannungs- und Trockenheitsgefühle bei sehr trockener Haut, wirkt beruhigend und ausgleichend. Die milde Formel reinigt die Haut besonders sanft, unterstützt den natürlichen Rückfettungsprozess und hilft, die Schutzfunktion der Haut zu stärken. Für ein deutlich zarteres und glattes Hautgefühl.
• Als Basispflege für Hauttypen mit Neurodermitis und Psoriasis (Schuppenflechte) geeignet
• Sehr gute Hautverträglichkeit bei Problemhaut dermatologisch bestätigt
• Mit Pharmazeuten nach wissenschaftlichen Erkenntnissen entwickelt“

 

Inhaltsstoffe:

Aqua, Lauryl Glucoside, Sulfated Castor Oil, Glycerin, Acrylates/Palmeth-25 Acrylate Copolymer, Vitis Vinifera (Grape) Seed Oil, Phenoxyethanol, Maris Sal (Dead Sea Salt), Benzyl Alcohol, Ethylhexylglycerin, Sodium Hydroxide, Glycine Soja (Soybean) Oil, Vanillin, Parfum (aus natürlichen aetherischen Ölen), Limonene, Linalool, Citronellol, Geraniol, Beta-Carotene, Daucus Carota Sativa (Carrot) Root Extract, Citral, Tocopherol, Farnesol

 

 

Das Duschöl-Balsam ist in einer auf dem Kopf stehenden Tube untergebracht und enthalten sind 200 ml. Der Balsam hat die typische Duschgeltextur, nicht zu flüssig und auch nicht zu fest. Der Duft ist dezent und leicht er riecht leicht nach Zitrone, was mir sehr gut gefällt.

Der Balsam wird mit Wasser auf der Haut auf emulgiert und leicht ein massiert. Im Anschluss wäscht man alles mit lauwarmen Wasser ab. Direkt nach der ersten Anwendung fühlte sich meine Haut sehr beruhigt an und ich hatte nicht das Gefühl noch extra eine Lotion oder ähnliches nutzen zu müssen.

Auch benötige ich nur eine Geringe Menge des Balsams und wenn man ihn noch zusätzlich mit einem Duschschwamm aufschäumt braucht man noch weniger und dabei bildet sich noch ein toller und sehr zarter Schaum.

 

 

Fazit

Ich nutze den Balsam nun schon seit gut drei Wochen und das bei jeder Dusche und ich mag ihn sehr gern. Der Duft ist für mich perfekt und die Reinigungsleistung ist gut. Zudem ist die Pflege mehr als das was ich erwartet habe. Meine Haut ist viel glatter geworden und kleine Trockenheitsschüppchen habe ich seit der Verwendung auch keine mehr.

 

Kennt ihr den DuschBalsam bereits?

Welches Duschprodukt nutzt ihr aktuell gern?

 

Sonnige Grüße 

PR-Sample

Salthouse Totes Meer Duschöl-Balsam
Markiert in:         

3 Gedanken zu „Salthouse Totes Meer Duschöl-Balsam

  • 21. April 2017 um 9:31
    Permalink

    Das wäre sicherlich auch ein gutes Produkt für mich, denn ich habe oftmals mit trockener Haut zu kämpfen. 🙂 Ich kenne die Produkte auch shcon aber ausprobiert habe ich noch keines von der Serie. 🙂

    Liebst Elisabeth-Amalie

    Antworten
  • 25. April 2017 um 9:18
    Permalink

    Hallo, kenne zwar die Marke, noch nie was probiert. Zum Glück habe ich keine so trockene Haut, wäre aber was für meine Schwester. Sie hat ja immer trockene Haut. Es hört sich voll gut an, danke für den interessanten Bericht. Ich habe meist Duschgels von Balea oder Lavera. lg

    Antworten
    • 27. April 2017 um 7:39
      Permalink

      Hey

      Man kann das Duschgel auch bei normaler Haut nutzen. Es ist eben schön mild formuliert und dadurch reizärmer wie zum Beispiel die Duschgele von Lavera.

      Sonnige Grüße
      Franzy

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.