Bereits vor ein paar Tagen habe ich euch einen Lippenstift von Sothys genauer vorgestellt, den Rouge doux Sothys Brillant à lévres. Nun habe ich noch ein weiteres Produkt von Sothys, welches mir auf unserem Bloggertreffen zum testen zur Verfügung gestellt wurde, hier, das ich euch nun gern vorstellen möchte.


Es handelt sich hierbei um eine Tiefenreinigungscreme, die man im Anschluss zur normalen Gesichtsreinigung benutzt. 



Herstellerangaben:

„Besonders sanfte Reinigungscreme zur gründlichn Tiefenreinigung. Entfernt nachhaltig hauteigene Verunreinigungen wie Talgüberschuss und Schweiß.

Aktivstoffe:

  • Lipoaminosäuren > sanfter Reinigungsfaktor und absolut hautverträglich
  • Schleierkraut-Extrakt > sanfter Schmutzlöser


> Die Haut sieht sofort klarer und reiner aus
> Die Aufnahmefähigkeit der Haut für andere Produkte wird verbessert
> Auch für sehr empfindliche Haut geeignet
> Ohne Parabene

Inhaltsstoffe:

Aqua, Cetyl Alcohol, Sodium Cocoyl Wheat Amino Acids, Stearic Acid, Propylene Glycol, Sodium Lauryl Sulfate, Decyl Glucoside, Triethanolamine, Ceteth-20, Steareth-20, Parfum, Phenoxyethanol, Methylparaben, Proplyparaben, Butylparaben, Ethylparaben


Die Reinigungscreme ist in einer Tube mit 50 ml Inhalt untergebracht. Dadurch lässt sich das Produkt sehr gut dosieren. Zum Schutz befindet sich auf der Öffnung noch ein Hygienesiegel.

Folgende Angaben gibt der Hersteller in Bezug auf die Benutzung an:

  • 1-2 x pro Woche bei normaler bis Mischhaut
  • 2 x pro Woche bei fettiger Haut
  • 2 x pro Monat bei trockener, feuchtigkeitsarmer und empfindlicher Haut. 

Da ich selbst eine Mischhaut habe, die aber relativ trocken ist nutze ich die Reinigungscreme nicht öfter wie 1 x pro Woche. Sie ist sehr ergiebig, denn es reicht eine Haselnussgroße Menge für das komplette Gesicht, den Halsbereich und das Dekolleté.
Ich wende sie genau so an wie vom Hersteller empfohlen. Zuerst reinige ich mein Gesicht ganz normal mit meinem Clenasing Foam. Im Anschluss trage ich die benötigte Menge der Reinigungscreme auf die angefeuchtete Haut auf und nach einer Einwirkzeit von 3-5 Minuten emulgiere ich die Creme mit feuchten Fingern auf (dazu kann man auch ein Reinigungsgerät nutzen) und nehme die Creme mit einen feuchten Schwamm ab. diesen Vorgang sollte man solang wiederholen bis sich kein Schaum mehr bildet. Das ist meist nach dem 2. Mal bei mir der Fall.

Ich bin bei diesem Produkt etwas zwiegespalten, ob ich es für mich wirklich benötige. Es reinigt meine Haut sehr gut von Schmutz und Rückständen und auch die Verträglichkeit ist sehr gut. Nur weis ich nicht ob mir das Produkt die 30€ Wert sind. Ich bin der Meinung das es vergleichbare Produkte gibt, die nicht ganz so ein großes Loch in die Geldbörse reißen.
Für mich ist diese Tiefenreinigungscreme ein Luxusprodukt, was man sich durchaus mal gönnen kann, was aber für mich nicht essenziell ist.

Kennt ihr Sothys?
Wie denkt ihr über spezielle Reinigungsprodukte?


Sonnige Grüße

*PR-Sample
Sothys – Desquacreme
Markiert in:            

2 Gedanken zu „Sothys – Desquacreme

  • 31. August 2015 um 7:39
    Permalink

    Hallo,

    die Creme klingt vielversprechend. Ok der Preis ist nicht ohne, aber wenn sie so super wirkt lohnt es sich bestimmt 🙂

    Lieb Grüße

    Antworten
    • 31. August 2015 um 13:28
      Permalink

      Hey

      Ab und an sollte man sich schon etwas Luxus gönnen

      Sonnige Grüße
      Franzy^^

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.