WERBUNG

Ich hatte mein ganzen Leben lang nie Probleme mit meinem Gewicht. Ich hatte nie zu viel auf den Rippen, eher zu wenig. Aber seit meiner Schwangerschaft vor gut 3 Jahren hat sich das grundlegend geändert. Ganze 20kg habe ich während der Schwangerschaft zugenommen, die auch nach der Entbindung nicht wirklich weniger wurden. Erschwerend kam hinzu, dass ich einen Kaiserschnitt hatte, der mich die ersten Wochen stark einschränkte und so ein Training fast unmöglich machte.

Zwei Jahre bin ich zu Hause geblieben um ja so viel wie möglich an Entwicklung von meinem Sohn mit zu erleben. In der Zeit habe ich mich nicht wirklich darum gekümmert was die Waage sagte. Als ich aber im letzten Jahr (2016) nach langen mal wieder auf die Waage stieg, zeigte mir diese fast 70kg an. Ein Schock für mich, da ich doch sonst immer so um 52kg wog. Wohl fühlte ich mir schon lange nicht mehr in meiner Haut, also reduzierte ich mein Essen und achtete auch sehr darauf was ich aß. So habe ich gut 10kg in einem halben Jahr verloren. natürlich freute ich mich sehr darüber, nur schlechte sich ganz schnell wieder der Alltag ein und Anfang August diesen Jahres zeigte mir die Waage wiedermal erschreckende 64kg an .ich weiß mit einer Größe von 1,63 m ist das nicht zu viel aber wohl fühle ich mich definitiv nicht! Und das soll doch das wichtigste sein, wie ich finde.

Also hieß es für mich wieder, mehr auf das zu achten was ich esse und zusätzlich habe ich eine Mahlzeit mit dem Probiotic Vegan Protein von YIC ersetzt. Regulär sollte man um Gewicht zu reduzieren zwei Mahlzeiten mit dem Protein ersetzen aber ich wollte erst mal schauen ob es nicht auch reicht wenn ich eine ersetze. Wie es aktuell bei mir aussieht und was genau YIC ist, möchte ich euch heute gern verraten.

 

YIC Probiotic Vegan Protein

 

 

YIC steht für ‚Yes I can‘ – ein ähnlicher Ausspruch dürfte einigen von euch ein Begriff sein. Die Firma setzt bei ihrem Produkt auf sehr hohe Qualität und der Herstellerbetrieb ist mit dem HACCP – Codex Alimentarius zur Gewährleistung und Optimierung von Sicherheit und Hygiene von Lebensmitteln zertifiziert.

 

Zutaten:

Sojaproteinisolat, Dextrin, Süßungsmittel: Xylit, Mineralstoffe: Kaliumcitrat, Calcium, Hydrogen Phosphat, Magnesiumcarbonat, Eisen(II)sulfat, Zinksulfat, Mangan(II)glukonat, Kupfer(II)glukonat, Kaliumjodat und Natriumselenit, Emulgator: Sojalecithin, L-Carnitin, Vitamine: L-Ascorbinsäure, Nicotinsäureamid, Tocopherylacetat, Calcium-D-Pantothenat, Pyridoxinhydrochlorid, Riboflavin, Thiaminmononitrat, Folsäure, Biotin, Cholecalciferol und Cyanocobalamin, Probiotische Milchsäurebakterien (Bifidobacterium Breve, Bifidobacterium lactis,Lactobacillus gasseri, Lactobacillus plantarum, Lactobacillus rhamnosus)

 

YIC ist ein  Naturprodukt, das speziell zur Unterstützung einer gesunden Lebensweise entwickelt wurde. Die Inhaltsstoffe sind ausschließlich aus natürlichen und reinen Rohstoffen. Der Drink enthält pro Portion 5 Milliarden lebende Milchsäurebakterien, die sich positiv auf die Darmflora auswirken. Dadurch wird die Aufnahme von Mikro- Nährstoffen begünstigt.

Um Gewicht zu reduzieren, sollte man zwei der drei Hauptmahlzeiten durch einen Drink ersetzen. Um das erreichte Wunschgewicht zu halten, sollte man nur noch eine der drei Hauptmahlzeiten durch einen Drink ersetzen. Zu beachten ist das man sich sonst ausgewogen ernährt und auch reichlich Flüssigkeit zu sich nimmt.

 

 

Anwendung:

50g Pulver, 5g Leinöl (ca. 1/2 Esslöffel) und 250ml kaltes Wasser in einen Mixbecher geben und 20 Sekunden lang gut schütteln.

 

Das Pulver ist geschmacksneutral, um es zum Beispiel mit Früchten oder Müsli zu verfeinern.

 

Fazit

 

Wie bereits zu beginn erwähnt, ersetze ich nur eine Mahlzeit, achte aber sehr darauf was ich sonst noch alles zu mir nehme. Zum Beispiel trinke ich mindestens 3 Liter Wasser am Tag und versuche Kohlenhydrate zu meiden. Dadurch habe ich in den letzten vier Wochen bereits 3kg abgenommen und bin meinem Ziel (55kg) schon recht nahe gekommen.

Natürlich verzichte ich nicht auf alles was lecker schmeckt, ein Eis oder mal etwas Süsses gehen immer aber ich versuche diese Momente eben bewusst zu genießen um so den besten Mehrwert für mich selbst zu haben.

Das Pulver gibt es aktuell reduziert auf Amazon. (Einfach Bild* anklicken, dann kommt ihr direkt zum Pulver)

 

Was denkt ihr über solche Proteinprodukte?

Hab ihr schon mal bewusst Gewicht reduziert?

 

Sonnige Grüße 

*Affiliate Link

YIC Probiotic Vegan Protein
Markiert in:         

18 Gedanken zu „YIC Probiotic Vegan Protein

  • 1. September 2017 um 16:45
    Permalink

    Huhu,
    ja das mit dem Gewicht ist wirklich so ne Sache – Ich müsste eigentlich wieder bisschen zunehmen, weil ich leicht Untergewicht hab. Schwankt aber immer bei mir. Hört sich aufjedenfall interessant an 🙂

    Liebe Grüße
    Elli

    http://www.elliberry.blogspot.de

    Antworten
    • 2. September 2017 um 12:47
      Permalink

      Hey

      Das hatte ich bis vor der Schwangerschaft auch, eher zu wenig als zu viel aber so schnell ändert sich das.

      Sonnige Grüße
      Franzy

      Antworten
    • 2. September 2017 um 12:50
      Permalink

      Hey

      Auf Dauer würde ich sie persönlich auch nicht nehmen. Aber mal während einer Diätphase finde ich sie sehr hilfreich.

      Sonnige Grüße
      Franzy

      Antworten
  • 1. September 2017 um 22:42
    Permalink

    Ich habe früher öfter mal Pulverchen zum Abnehmen ausprobiert, bin aber mittlerweile davon abgekommen, da ich nicht ständig Mahlzeiten dadurch ersetzen möchte. Mittlerweile habe ich es geschafft, mich generell gesünder zu ernähren, Sport zu machen und sich trotzdem mal nen Burger zu gönnen. Das hat mir am besten geholfen. Für den Einstieg ist so eine Nahrungsergänzung aber bestimmt hilfreich.

    Liebe Grüße,
    Jenny von http://www.rockerbella.de

    Antworten
    • 2. September 2017 um 12:52
      Permalink

      Hey

      Ja, für den Einstig finde ich sie praktisch. Aber dauerhaft würde ich solche Pulver auch nicht nutzen.

      Sonnige Grüße
      Franzy

      Antworten
  • 2. September 2017 um 11:17
    Permalink

    Ich hab noch nie mein Gewicht bewusst reduziert. und hab es auch nicht vor. Hätte eher gerne ein paar Kilo mehr.

    Antworten
    • 2. September 2017 um 12:52
      Permalink

      Hey

      Ich gebe dir gern paar ab 😀

      Sonnige Grüße
      Franzy

      Antworten
    • 2. September 2017 um 12:54
      Permalink

      Hey

      So geht es mir auch, so kann man es gut mit anderen Obst oder Gemüse kombinieren.

      Sonnige Grüße
      Franzy

      Antworten
  • 3. September 2017 um 15:10
    Permalink

    Ich habe mal ähnliche Produkte ausprobiert und ich weiß gar nicht, ob sie etwas gebracht haben / hätten, da ich sie nie regelmäßig eingenommen habe. 😀

    Liebe Grüße

    Anna 🙂

    annashines.com

    Antworten
    • 9. September 2017 um 13:51
      Permalink

      Hey

      Ich glaube bei so was muss man am Ball bleiben, sonst bringt es nicht viel.

      Sonnige Grüße
      Franzy

      Antworten
  • 4. September 2017 um 8:04
    Permalink

    Hallo, für mich sind solche Produkte auch nichts. Zum Glück habe ich keine Gewichtsprobleme. Aber interessant, was es so alles gibt. Freut mich, dass es unterstützt. lg

    Antworten
    • 9. September 2017 um 13:52
      Permalink

      Hey

      Es gibt viele die damit nichts anfangen können. Es freut mich das du mit deinem Gewicht zufrieden bist.

      Sonnige Grüße
      Franzy

      Antworten
  • 4. September 2017 um 15:29
    Permalink

    Für mich sind solche Produkte eigentlich nur rausgeschmissenes Geld! Ich versuche lieber viel gesünder zu essen, als solche Shakes anstatt den Mahlzeiten zu nehmen…

    Antworten
    • 9. September 2017 um 13:56
      Permalink

      Hey

      Ja, eigentlich versuche ich das auch aber oftmals kommt man im Alltag nur schlecht dazu und nur mal ein Apfel ist zumindest für mich nicht ausreichend. Daher nutze ich gern mal einen solchen Shake.

      Sonnige grüße
      Franzy

      Antworten
  • 4. September 2017 um 20:46
    Permalink

    Interessantes Produkt, Geschmackneutral finde ich immer etwas schwierig, jedoch kann man es dann auch mit allem Mischen.

    Liebe Grüße Lisa
    von Pinkybeauty,de

    Antworten
    • 9. September 2017 um 13:58
      Permalink

      Hey

      Ich finde geschmacksneutral gerade gut, da man so nach Herzenslust noch sein Lieblingsobst mit rein mischen kann.

      Sonnige Grüße
      Franzy

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.